GrundFeuerwehr


RETTEN  LÖSCHEN  BERGEN  SCHÜTZEN
 


30.01.2020

Neue Schlauchpflegemaschine für die GrundFeuerwehr 


Jeder Haushalt hat eine Waschmaschine; aber nicht jede Feuerwehr hat eine Schlauchwaschmaschine. Die GrundFeuerwehr schon !

Feuerwehrschläuche sind bei der Brandbekämpfung das wichtigste Handwerkszeug der Einsatzkräfte. Sie müssen nicht nur sauber und einsatzfähig, sondern vor allem sicher sein. Fast 8 km Feuerwehrschläuche sind im GRUND zu reinigen und zu prüfen.

Ein Feuerwehrschlauch wird im Einsatz mit einem Wasserdruck von ca. 8-10 bar beaufschlagt. Beim Schließen von Strahlrohren können Druckspitzen von bis zu 17 bar entstehen. Ein berstender Feuerwehrschlauch kann damit zu einer unkontrollierbaren „Waffe“ werden.

„Die Einsatzkräfte der GrundFeuerwehr sind mein wichtigstes Instrument bei der Aufgabenwahrnehmung im örtlichen Brandschutz“, so Bürgermeister Andreas Schulz bei der Übergabe einer der modernsten Schlauchpflege- und Prüfmaschinen an die Feuerwehr Ebsdorfergrund. „Die Arbeitssicherheit meiner Einsatzkräfte hat daher höchste Priorität“, so Bürgermeister Andreas Schulz weiter.

Für die nahezu vollautomatische Maschine hat die Gemeinde Ebsdorfergrund 65.000 Euro investiert. Die Feuerwehrschläuche werden in einem Arbeitsgang in der neuen Anlage gewaschen, getrocknet und geprüft. Feuerwehrschläuche, die dem Prüfdruck von 16 bar nicht standhalten, werden von der Maschine erkannt und dürfen im Feuerwehrdienst nicht mehr eingesetzt werden. Die Gefahr von berstenden Feuerwehrschläuchen wird damit auf ein Minimum reduziert und die Arbeitssicherheit erheblich gesteigert.

Aber auch in punkto Schlauchpflege bringt die Investition der Gemeinde Ebsdorfergrund erhebliche Vorteile. Während bei der bisherigen Schlauchpflege mehrere Personen notwendig waren und die Schläuche meist im Außenbereich mit einfachen Mitteln gereinigt wurden, ist die Schlauchpflege zukünftig problemlos von einer Person und unter besten ergonomischen Bedingungen möglich.

Ein Schlauchturm zur Trocknung der Schläuche steht nicht mehr zur Verfügung, sodass auch hier Handlungsbedarf bestand.

Bisher waren diese Aufgaben der Schlauchprüfung vergeben. Mit der zukünftigen Autonomie der Feuerwehr Ebsdorfergrund in Sachen Schlauchpflege und –prüfung entfallen nicht nur die finanziellen Aufwendungen gegenüber dem bisherigen Dienstleister. Durch die kurzen Wege beim Transport der Schläuche innerhalb der Gemeinde, wird Zeit gespart und die Umwelt entlastet.

Neben den Rekordinvestitionen bei den Gebäuden und Fahrzeugen der Feuerwehr Ebsdorfergrund in nahezu allen Ortsteilen ist die Anschaffung dieser Maschine insbesondere eine Investition in die Entlastung der ehrenamtlichen Arbeit und in die Arbeitssicherheit und Optimierung der Ergonomie der freiwilligen Brandschützer der GrundFeuerwehr.

 ____________________________

Sören Waldeck

Gemeindevorstand der

Gemeinde Ebsdorfergrund

Pressesprecher Feuerwehrwesen


SILVESTER 31.12.2019, 11.00 Uhr.

ENTWARNUNG FÜR LEIDENHOFEN !
WASSER IN SICHT FÜR DREIHAUSEN !

Heute morgen informierten wir Sie über 2 Wasserrohrbrüche in Dreihausen. In der Folge war es zu einer Wasserknappheit und in Dreihausen auch zu einer Unterbrechung der Wasserversorgung gekommen.
Mittlerweile konnte für Leidenhofen, über Ebsdorf die Wasserversorgung wieder hergestellt werden - somit herscht hier Entwarnung.
In Dreihausen arbeitet das Team der gemeindlichen Wasserversorgung bereits seit den frühen Morgenstunden an der Auswechslung der defekten Wasserleitung.
Auch hier werden die Probleme bis ca. 15:00 Uhr behoben sein. Bis dahin bitten wir, sparsam mit dem Trinkwasser umzugehen.
Unsere Hotline (06424/30440) steht Ihnen bis zum Ende der Arbeiten zur Verfügung.
Die Gemeinde, mit Ihrem GrundWasser Team und die GrundFeuerwehr wünscht Ihnen nach den ersten Aufregern am Silvestertag einen erfolgreichen Jahresabschluß und einen guten Start ins Jahr 2020.
Ohne Wasserrohrbrüche 😉


SILVESTER 31.12.2019, 8:30 Uhr.

Wassserversorgung Dreihausen und Leidenhofen


Dreihausen und Leidenhofen vorrübergehend ohne Wasserversorgung.

Heute in den frühen Morgenstunden sind nach und nach gleich 2 große Wasserrohrbrüche im Dreihäuser Wassernetz aufgetreten:
Unterhalb des Hochbehälters und in der Steingasse. Das führte dazu, dass bereits jetzt Teile von Dreihausen ohne Wasser sind und nach und nach auch die Ortslage von Leidenhofen betroffen sein wird.
Das Team der gemeindlichen Wasserversorgung arbeitet mit Hochdruck an der Schadensbehebung.
Es kann bis in die Abendstunden dauern, die Wasserversorgung wieder herzustellen.
Dabei wird wohl Leidenhofen über eine Rückversorgung aus Ebsdorf schneller wieder über Wasser verfügen. Wir gehen für Leidenhofen um die Mittagszeit davon aus.
Selbstverständlich ist die Feuerwehr über die Situation informiert. Eine Notfall Löschwasserversorgung ist organisiert.
Wir bitten Sie, sparsam mit der Restresource Wasser umzugehen.
Sollte wider Erwarten die Schadenslage bis in die Abendstunden des Silvesterabend andauern, bitten wir wegen der Brandgefahr auf das Abbrennen von Feuerwerk zu verzichten.

Ab 10.00 Uhr ist auf dem Servicehof der Gemeinde unter 06424/30440 ein INFO Telefon geschaltet.